Fleischlos in Hamburg – vegetarisch

Vegetarisches Essen erfreut sich immer mehr Zuspruch. Grund dafür ist nicht zuletzt, dass durch Social Media ein höheres Gesundheits- und Ernährungsbewusstsein provoziert wird. Heutzutage findet man in jedem Restaurant und Bistro in der Regel vegetarische Alternativen auf der Speisekarte. Doch gerade in einer Großstadt wie Hamburg hat der Trend zur fleischfreien Ernährung übergeschwappt und es treten immer mehr rein vegetarische Gastronomiebetriebe auf der kulinarischen Landkarte der Hansestadt auf. Viele dieser Betriebe bieten zusätzlich Gerichte an, welche ebenso für eine vegane Ernährungsweise, bei der gänzlich auf tierische Produkte verzichtet wird, geeignet ist. Was vor einigen Jahren noch unauffindbar war, bereichert nun die kulinarische Vielfalt Hamburgs. Heute schreiben wir 2018 und Lokalinhaber wissen nicht nur was vegetarisch ist, sondern sie leben es auch.

Vegetarisch Allerlei

Zu den wohl beliebtesten vegetarischen Restaurants der Hansestadt gehört das “Happenhappen”.
Das Happenhappen auf St.Pauli hat es sich zur Aufgabe gemacht, Anhänger der fleischlosen Ernährung mit veganen Burgern, Quiches und Kuchen zu versorgen. Im gemütlichen Ambiente mit Flair kann man sich von allerlei Spezialitäten der vegetarischen und veganen Küche verwöhnen lassen. Nicht nur Vegetarier und Veganer kommen hier gerne hin; jeder der gerne geschmacklich hochwertiges Essen in gemütlicher Atmosphäre genießt, wird hier sein Glück finden. Auf dem Weg ins Happenhappen, sollte man jedoch einen Plan B im Repertoire haben. Das stylische Lokal ist nämlich schon lange kein Geheimtipp mehr. Reservierungen sind nicht möglich und der große Raum aus rustikalem Holz und bunten Blumen ist zu den Stoßzeiten voll.

Vegetarisch seit 40 Jahren

Ein Klassiker in der vegetarischen Szene Hamburgs ist das “Tessajara”. Das Tessajara war bereits vegetarisch bevor Instagram & Co es In machten. Seit den 70er Jahren findet man hier vegetarische und vegane Speisen je nach Belieben. Die Speisekarte wechselt ständig. Neben vegetarischen Varianten traditioneller Fleischgerichte, nur mit mehr Weizen und Tofu als Muskelfasern, findet man hier auch Currys, Salate, Suppen und Desserts- immer heiß und frisch. Doch auch hier sei wie in den meisten “Veggie-Szenelokalen” gesagt: Reservieren oder Alternativplan haben!

Burger auf Vegetarisch

Das Beste an der breiten Kulisse vegetarischer Lokale ist, dass Foodtrends hier nicht halt machen. Früher wurde verzweifelt nach einem Restaurant für Vegetarier gesucht. Heute hört man die neuesten Trends und kann davon ausgehen, dass es diese auch als fleischlose Variante gibt. Lange bedeutet Vegetarisch nicht mehr “Gemüse, Salat, Diät”. Auch Fast Food erfreut sich vieler Fans in der vegetarischen Szene der Hansestadt.
Die Adresse für fleischloses Fast Food in Hamburg ist hierbei Vegan Fast Food bei Vincent Vegan.
Hier findet man Burger, Pommes, allerlei Saucen und sogar Currywurst. Alles vegan und selbstgemacht. Die Burgerbude für Freunde der vegetarisch-veganen Kost findet man mitten in Hamburgs Innenstadt. Vorsicht: Heiß und fettig!

Kulturelle Vielfalt

Ein Augenmerk sollte auf der Suche nach vegetarischer Kulinarik in Hamburg auch auf die kulturelle Vielfalt geworfen werden. Gerade in der fernöstlichen und indischen Küche finden sich allerlei vegetarische Speisen. Solche Restaurants findet man in ganz Hamburg verteilt vor. Alles in einem sei gesagt, dass wer sich vegetarisch ernährt, auch in Hamburg eine kulinarische Food Tour antreten kann.